Amiga: Dodgy Rocks konvertiert



Mittwoch 16 September 2020 von Trixter Amiga keine Kommentare

Ursprünglich als Beitrag für den Sohnemann im Rahmen einer Game-Jam mit Schwerpunkt Familienspiele entstanden, wurde das Arcadespiel Dodgy Rocks (NIVRIG GAMES/2020) für Smartphones und PC jetzt von Rob Cranley für den Amiga portiert.

Der Spieler steuert am unteren Rand eine Spielfigur die von oben herunterrollenden Steinen entweder ausweichen oder durch Anspringen/Dashen (Joystick nach vorne springt, Doppeljoystickdruck zu einer Seite dasht) zerstören muss - je nach Art und Weise gibt es mehr Punkte. Allerdings klappt das Springen/Dashen nur dann, wenn im unteren rechten Bereich ein entsprechendes Symbol vorhanden ist - dieses erscheint nach kurzer Zeit von selber - berührt man einen Stein ohne ihn übersprungen/gedasht zu haben, ist das Spiel sofort vorbei.

Hier haben wir es also mit einem dieser "Unendlich"-Spiele auf Punktejagd zu tun (eine speicherbare Highscore gibt es natürlich ebenfalls), die je höher der Level steigt, natürlich das Gameplay auch flotter und somit schwerer werden läßt. Vor Spielstart kann man aus 4! Schwierigkeitsgraden auswählen - Easy, Normal, Hard und Nightmare.

Die Grafik ist schlicht aber dennoch nett gestaltet, die Musik und die SoundFX sind passend, die Steuerung ist sehr präzise - so kann man zB. die Richtung jederzeit beim Ausweichen wieder ändern. Die Portierung ist ebenfalls gut gelungen, auch wenn man natürlich auf das Feature der hochladbaren Onlinehighscore verzichten muss.

Kurzum ein kurzweiliger aber fesselnder Spaß, der auf jedem Amiga mit 1MB ChipRAM läuft. Eine Diskversion kann mit der dem Archiv beiliegenden Anleitung selber erstellt werden. Kostenloser Download über das Aminet: http://aminet.net/package/game/actio/DodgyRocks


Plus/4: Treasure Island Dizzy konvertiert



Montag 14 September 2020 von Trixter VC20/C16/P4 keine Kommentare

Treasure Island Dizzy (Codemasters/1988), das zweite Spiel aus der Dizzy-Reihe, wurde von Ulysses777 für den Plus/4 konvertiert. Ziel des Spielers ist, Dizzy von der Insel entkommen zu lassen - aber wer es komplett durchspielen möchte, sollte dabei alle 30 Münzen finden und einsammeln...

Die Umsetzung ist recht gut gelungen - die Grafik schwächelt zwar hier und da an "falsch vermischten Farben", aber das ist eben technisch bedingt - sie enthält im Grunde alle Elemente, die man auch von Versionen anderer Systeme kennt. Joysticksteuerung gibt es ebenfalls (neben der Steuerung mit Tastatur) und diese ist sehr präzise und genau. Die musikalische Begleitung ist schön gelungen und nett anzuhören - insgesamt gesehen eine sehr gute Umsetzung des Spieles, welche sich Nutzer eines Plus/4 - die gerne Action mit Knobeleinlagen mögen - nicht entgehen lassen sollten.

Ein Trainermodus wird übrigens gleich mitgeliefert und kann auf Wunsch aktiviert werden.

Kostenloser Download unter: http://plus4world.powweb.com/software/Dizzy_II_-_Treasure_Island_Dizzy


VC20: Castle Attack erschienen



Montag 14 September 2020 von Trixter VC20/C16/P4 keine Kommentare

Castle Attack von Rainer Kappler ist ein Arcadespiel für den unaufgerüsteten VC-20. Der Spieler steuert mit dem Joystick im oberen Teil einer Burg einen Verteidiger, der die auf diversen Leitern emporkletternden Angreifer mit Steinwürfen abwehren soll. Im Laufe des Spiels werden diese immer schneller und damit das Gameplay hektischer - schafft es einer bis oben, ist das Spiel vorbei.

Ein Spiel auf Punkte also, welches zwar recht schlicht, aber dennoch nett gemacht ist. Die Steuerung könnte ein wenig genauer sein, aber vermutlich ist dies bei so vielen beweglichen Objekten auf dem Screen nicht anders möglich - man hat den Eindruck, Bewegungen werden erst dann umgesetzt, wenn der Rechner gerade die Bewegung eines der Angreifer zu Ende berechnet hat - wer sich davon nicht aus der Ruhe bringen läßt und abwartet, anstatt erneut in in Richtung zu lenken, kann "doppelte Schritte" die über das Ziel hinausgehen vermeiden. (man lenkt eh nur nach links und rechts, aber man muss sich darauf einstellen oder gewöhnen)

SoundFX und der Jingle am Ende sind typisch und passen ganz gut zum Rest des Spieles. Arcadefreunde können ja mal einen Blick riskieren. Kostenloser Download über itch.io:

https://masterware-entertainment.itch.io/castle-attack-commodore-vic-20-free


Der wöchentliche Retro Rückblick 30/2020



Donnerstag 10 September 2020 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der dieses Mal recht kompakt ausgefallen ist, aber wie üblich mit dem Amiga beginnt...

Ein neues Carset für die aktuelle Formel 1 Saison des Spieles MicroProse Formula One Grand Prix ist erschienen - Version 0.2ITL enthält die Daten des Rennen Italiens. Die Neuerungen betreffen die Farbpalette einiger Teams, die Fahrerkalkulationen setzen sich aus den Werten der schnellsten Runden und Qualifikationszeiten der letzten 5 Rennen zusammen. http://aminet.net/package/game/data/F1GP2020Carset

Vom Signetics-basierten Maschinenemulator AmiArcadia ist Version 26.7 erschienen. Die Neuerungen beziehen sich diesmal auf Tapefunktionen - so wurde ein eigenes Unterfenster bei "Tools/Tape deck" umgesetzt und die Unterstützung für´s Laden und Speichern von IFF 8SVX Kassetten implementiert. http://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Von AmiBlitz 3 (OpenSource Weiterentwicklung der Programmierumgebung BlitzBasic 2) ist Version 3.8.0 erschienen. https://github.com/AmiBlitz/AmiBlitz3

Auch zum VC-20 gibt es eine Meldung in Form eines neuen kleinen Spieles zu verkünden - Gridslalom für den unaufgerüsteten Rechner. Der Spieler steuert mit dem Joystick seinen Raumer am unteren Bildschirmrand seitlich über ein scrollendes Umfeld um Pods einzusammeln - verpaßt man 3 davon ist das Spiel vorbei. https://archive.org/download/gridslalom-3

Kommen wir zum Schluss noch zum einzigen Szenerelease für den Commodore 64:


C64: BeamRacer Erweiterungskarte



Montag 07 September 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Die BeamRacer-Erweiterung wird zwischen dem VIC-II Grafikchip gesteckt und erlaubt nicht nur präzise Kontrolle darüber, sondern entlastet die CPU, erlaubt visuelle Effekte und bietet noch einiges andere mehr. So erweitert es zB. den C64 über ein neues programmierbares Subsystem, ist kompatibel zur bestehenden Software, hat einen integrierten Lumafix Pro und kann direkt mit dem VideoMod von c0pperdragon verbunden werden (ohne Adapter, eigenständiges Hardwareprojekt).

Kurzum eine Erweiterung die sicher für Programmierer, Hacker und experimentierfreudige Bastler interessant sein dürfte, die einige Dinge erleichtert - aber (noch) keinen großen Sinn macht, solange sie nicht weit verbreitet ist. Die hiermit realisierten Effekte in Demos oder Spielen sind natürlich für andere nur dann nutzbar, wenn sie diese Hardware ebenfalls besitzen.

Übrigens: Besitzer eines C64C (Keilform) müssen uU. einige Kondensatoren umlöten damit das Gehäuse nach der Installation wieder schließt...

Wen´s interessiert findet weitere Infos (engl.) auf der Webseite des Projektes, Preis: 148, 80 Euro.

https://beamracer.net


C64: Brick's Revenge Tapeversion erschienen



Montag 07 September 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Im Shop von Bitmapsoft ist die Kassettenversion von Brick´s Revenge (wir berichteten) erschienen. Zwar ist auf der Produktseite verwirrenderweise etwas von einer Vorbestellung zu lesen, diese war aber schon Ende August ausgelaufen - die Angaben "Out Now!" und "In stock" lassen aber vermuten, daß man das Spiel jetzt direkt kaufen kann

Preis: 10 britische Pfund

https://www.bitmapsoft.co.uk/product/bricks-revenge/


C64: Kobo64 Modulversion erhältlich



Montag 07 September 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Für alle die eine physische Version der Freeware-Weltraumballerei Kobo64 aus dem Jahr 2017 (wir berichteten) auf Modul haben wollten, aber bei RGCD zu spät kamen (dort ist das Spiel nämlich ausverkauft), sollten einen Blick in den Protovision-Shop werfen. Dort sind aktuell noch 18 Stück auf Lager - es bietet:

  • 50 Level mit prozedural generierten Raumstationen!
  • Dreifach gebuffertes 8-direktionales Scrolling in 25FPS!
  • Unfassbare Menge an Gegnern und Schüssen gleichzeitig
  • 10+ Gegnerarten
  • PAL/NTSC kompatibel
  • Mit Joystick oder Keyboard spielbar

Preis: 30 Euro

https://www.protovision.games/shop/product_info.php?products_id=297&language=de


Seite 2 von 18712345...»

↓