Der wöchentliche Retro Rückblick 40/2020



Donnerstag 19 November 2020 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick. In dieser Woche tat sich relativ wenig, was sich auch beim Rückblick bemerkbar macht. Dafür gibt es aber wieder eine Meldung für den PLUS/4. Doch... legen wir wie üblich mit dem Amiga los...

Über die Amiga-Future Webseite sind die Spielevollversionen von Archon und Archon 2 kostenlos herunterladbar. Angeboten werden die Spiele als ADF, IPF und teilweise WHDLoad-Versionen - ich verlinke auf die Übersichtsseite. https://www.amigafuture.de/app.php/dlext/index?cat=41

Vom Game Construction Kit Red Pill ist eine neue Version erschienen. Version 0.8.2 bringt neue Funktionen, verbessert aber auch bestehende. http://aminet.net/package/dev/misc/redpillgamecreator

Für diverse Retrosysteme mit 9poligen Joystickanschlüssen (von Amiga bis ZX-Spectrum) läuft derzeit eine Vorbestellung für den Joystick ArcadeR im Shop von RetroRadionics. Dieser scheint sich am Competition Pro zu orientieren, enthält aber Bauteile aus dem Arcadebereich, welche allesamt bei Bedarf einfach zu ersetzen sind. Die zwei Feuerknöpfe sind unterschiedlich belegbar und bieten einzeln zuschaltbares Dauerfeuer. Das Gehäuse verfügt über Saugfüße und kommt in 16 wählbaren Farben (inkl. Transparenz) daher - leider ist nirgendwo zu erfahren, bis wann die Vorbestellung zeitlich läuft. Preis liegt um die 25 Dollar. https://retroradionics.co.uk

Kommen wir zum PLUS/4. Dort ist mit Molecule Man eine Umsetzung des gleichnamigen C16-Spiels erschienen, die wiederum eine Konvertierung des selben Spieles vom ZX Spectrum ist. http://plus4world.powweb.com/software/Molecule_Man_Plus4


PLUS/4: Paratroopers Fall Again!



Montag 09 November 2020 von Trixter VC20/C16/P4 keine Kommentare

Paratroopers Fall Again! ist eine Konvertierung des Titels Paratrooper vom C64, welche wiederum eine Portierung des gleichnamigen PC-Spieles (Orion/1982) darstellt, welches bis 2010 in der BRD indiziert war.

Hier geht es darum, am unteren Bild eine Flak zu steuern und mit Ballerei zu verhindern, daß links oder rechts von einem 4 Fallschirmspringer landen - diese würden ansonsten aus dem Bildrand laufen und mit einem Panzer zurück kommen, was das Ende des Spieles bedeutet. Natürlich darf man während seines Einsatzes auch nicht von einer Bombe getroffen werden - dies hätte den selben Effekt - nur halt direkter.

Zahlreiche Einstellmöglichkeiten kann man vor Spielbeginn tätigen - Einzelschüsse oder Dauerfeuer, normale Geschosse oder Lenkraketen, mobile oder stationäre Basis, vertikales oder gezieltes Feuer. Manche der Optionen ergeben keinen Sinn, etwa wenn man eine stationäre Basis hat und nur nach oben schießen kann - aber sie ergeben vernünftig zusammengestellt, ein abwechslungsreiches oder abgedrehtes Gameplay. ZB. sieht und fühlt es sich jeck an, wenn die Raketen sich per Joystick steuern lassen. Ansonsten... es ist viel los auf dem Screen und man kommt dem Treiben ohnehin nicht lange nach, da einfach viel zu schwer.

Ein nach wie vor fragwürdiges Spiel, welches nur kurz für Spaß sorgt - nämlich bis man erkennt, daß es einfach viel zu schwer (weil zu flott) geraten ist. Die C64er Version war schon schwer, aber das hier übertrifft es noch - oder ich bin einfach nur zu blöde, die richtige Konstellation bei den Einstellungen zu finden.

Kostenloser Download unter: http://plus4world.powweb.com/software/Paratroopers_Fall_Again


Der wöchentliche Retro Rückblick 38/2020



Donnerstag 05 November 2020 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick. Diesmal haben wir auch wieder eine Meldung zum PLUS/4, aber zuvor starten wir wie üblich mit dem Amiga...

Auf der Games Coffer-Webseite sind weitere 4 Spiele erschienen: Jimmy Willburne, Slalom Speciale, Starbase und Tank Attack. http://www.gamescoffer.co.uk/

Ein neues Carset für die aktuelle Formel 1 Saison des Spieles MicroProse Formula One Grand Prix ist erschienen - Version 0.2EMR enthält die Daten des Rennens in San Marino. Die Neuerungen betreffen die Farbpalette einiger Teams, die Fahrerkalkulationen setzen sich aus den Werten der schnellsten Runden und Qualifikationszeiten der letzten 5 Rennen zusammen. http://aminet.net/package/game/data/F1GP2020Carset

Und schon sind wir beim PLUS/4, für den mit Squirm 16 (von Gaia und Csabo) ein neues Actionspiel erschienen ist - naja fast - es scheint sich um eine Freewarekonvertierung des Kommerzspiels Squirm (Mastertronic/1985) zu handeln. http://plus4world.powweb.com/software/Squirm_16

Kommen wir zum Commodore 64. Vom Spiel Boxymoxy ist eine neue Version 1.1 erschienen - diese enthält 20 weitere Level. Zudem kann das Spiel nun kostenlos heruntergeladen werden. https://brokenbytes.itch.io/boxymoxy

Es folgen die neuesten Szenereleases:


Commodoregehäuse für PC bei My Retro Computer



Montag 26 Oktober 2020 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4, PC/Apple keine Kommentare

Erinnert ihr euch noch an Commodore USA, die im Jahr 2012 neue PC-Computer in alten Commorore-Gehäuse ankündigten (wir berichteten)? Nun, es scheint so, als würde ab dem Punkt jemand anderes weitermachen - My Retro Computer.

Angekündigt wurde auch schon so einiges - Komplettsysteme, Adapter für RaspberryPi´s - erhältlich sind derzeit aber nur die Gehäuse C64 und VC-20. (Amiga 500 soll folgen und evtl. auch noch Spectrum). Kurzum - wer einen modernen PC im Retrocomputerlook haben möchte, könnte hieran durchaus Gefallen finden - wenn die Preise nicht abschrecken...

Ob die Gehäuse aus alten Commodore USA-Restbeständen stammen, kann nur spekuliert werden (solange Vorrat reicht) - in jedem Fall sollen sie qualitativ hochwertig sein (Aussage Detlef Hastig vom MEGA65-Projekt auf der Hauptseite). Die Gehäuse kommen mit einer leisen mechanischen Cherry-USB-Tastatur, SD-Kartenleser, DVD/HD Cradle (ist sowas wie ein Einschubgehäuse, wo man wahlweise halt eine HD oder ein optisches Laufwerk einbauen kann - dieses wird wohl nicht mitgeliefert) und einen 40cm - Lüfter.

Preis pro Gehäuse jeweils 208,69 Euro.

https://myretrocomputer.com/


Der wöchentliche Retro Rückblick 36/2020



Donnerstag 22 Oktober 2020 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der diesmal recht kompakt ausgefallen ist, aber auch eine Meldung für den PLUS/4 enthält - doch zuvor beginnen wir wie üblich mit dem Amiga...

Vom Signetics-basierten Maschinenemulator AmiArcadia ist Version 26.81 erschienen. Diese bringt Fehlerbehebung und Verbesserungen. http://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Ein neues Carset für die aktuelle Formel 1 Saison des Spieles MicroProse Formula One Grand Prix ist erschienen - Version 0.2GER enthält die Daten des Rennens in Deutschland. Die Neuerungen betreffen die Farbpalette einiger Teams, die Fahrerkalkulationen setzen sich aus den Werten der schnellsten Runden und Qualifikationszeiten der letzten 5 Rennen zusammen. http://aminet.net/package/game/data/F1GP2020Carset

Kommen wir zum PLUS/4 - dort ist mit Domino Deluxe von Legion of Doom ein neues Domino-Spiel erschienen. http://plus4world.powweb.com/software/Domino_Deluxe

Und schon sind wir beim Commodore 64.

Auf der Webseite Hessenschau des Hessischen Rundfunks ist ein aktuelles Interview mit dem Games-Komponisten Chris Hülsbeck erschienen - wirklich Neues ist zwar nicht darunter, aber es ist immer wieder schön, wenn er sich zu Wort meldet. https://www.hessenschau.de/kultur/games-komponist-huelsbeck-im-interview-erst-musik-bringt-emotion-in-ein-spiel,games-komponist-chris-huelsbeck-100.html

Zum Schluss noch die neuesten Szenereleases, welche diesmal mit nur einem Release aufwarten können:


VC20: Run from the Zombies erschienen



Dienstag 20 Oktober 2020 von Trixter VC20/C16/P4 keine Kommentare

Bei Run from the Zombies von nanoflite handelt es sich um einen "Endlosrenner" wo der Spieler versucht von einer Horde von Zombies zu flüchten - also eine Punktehatz im (ganz groben) Stil von Spielen wie Canabalt.

Gesteuert wird per Space-Taste, diese läßt die Spielfigur - welche von links nach rechts automatisch rennt - über Hindernisse springen. Berührt man eines, rücken die Zombies ein Stück näher an den Spieler heran - sind sie nah genug, wird man selber zu einem Zombie und das Spiel ist vorbei.

Das Spiel benötigt eine 3k-Speichererweiterung, hat schlichte aber nett gestaltete Grafik, Musik und Sound gefallen auch, die Steuerung ist präzise und das Gameplay macht kurzfristig Spaß - da es kein Ende oder höhere Level gibt, spielt man solange bis man den Löffel abgibt, wobei der Erfolg eben vom eigenen Geschick und der Reaktionsfähigkeit abhängt. Leider gibt es nur eine Tageshighscore, welche nicht gespeichert wird.

Die Downloadversion auf itch.io ist kostenlos, es gibt aber auch eine 8k-Version mit ausdruckbaren Tapecover/Inlay und Victrackermodul für 5 US-Dollar, sowie eine Version auf echter Kassette für 25 Dollar (Versandkosten weltweit inklusive) - weitere Infos zu den einzelnen Versionen und Download unter: https://nanoflite.itch.io/run-from-the-zombies


Multisystem: Alien Storm erschienen



Freitag 16 Oktober 2020 von Trixter C64, VC20/C16/P4, Atari keine Kommentare

Alien Storm von spotlessmind1975 ist ein Remake des Arcadespieles Space Invaders (Taito/1978) für zahlreiche 8Bit-Systeme: Commodore 64, C128, PLUS/4, VC20 und Atari 8Bit.

Das Spiel orientiert sich sehr stark an seinem Automaten-Vorbild, 1 bis 2 Spielermodis, "Coins" müssen (per Taste) eingeworfen werden, sporadischer Sound im Takt des Geschehens - gesteuert wird ausschließlich über die Tastatur.

Das Spiel liegt für alle Systeme als Diskimage vor - die VC20-Version benötigt eine 24k-Erweiterung.

Kostenloser Download: https://retroprogramming.iwashere.eu/alienstorm



Seite 1 von 1912345...»

↓