NES: What Remains erschienen



Montag 27 Mai 2019 von Trixter Retro, Emulation, Konsole keine Kommentare

What Remains von Iodine Dynamics ist ein neues Spiel für das Nintendo Entertainment System, welches eine Mischung aus Adventure und Visual Novel bietet.

Wir sind in den 80ern und kommen gerade von einer Skatingsession nach Hause, als uns ein Spielmodul für das NES in die Hände fällt. Natürlich müssen wir wissen, um was es sich dabei handelt und so suchen wir einen guten Freund auf, der gerade zu Weihnachten ein NES geschenkt bekommen hat. Nach dem Start erscheint eine Liste mit verschlüsselten Dateien und das Abenteuer beginnt...

Was nun folgt ist eine epische Aufgabe um die Welt zu retten - angereichert durch echte Ereignisse aus den 80er Jahren. Beachtet, daß das Spiel dabei leider nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Das Spiel kann kostenlos über itch.io heruntergeladen werden - aber es ist auch möglich, eine physische Variante (limitiert auf 80 Stück - hergestellt aus alten Modulen) für 80 Euro (ohne Versand und Zoll) vorzubestellen.

https://iodinedynamics.com/whatremains.htm


MSX: Night Knight erschienen



Mittwoch 15 Mai 2019 von Trixter Retro, Emulation 4 Kommentare

Night Knight ist ein Einzelbildplattformer mit einem starken klassischen Arcadeeinschlag - gegen ein Zeitlimit gilt es den Schlüssel für den Ausgang zu finden und allen Fallen und Gegnern auszuweichen. Der Spieler steuert einen verfluchten alten Ritter in einem verzauberten Schloss - dieser ist dazu verdammt, jede Nacht durch selbiges zu laufen um seinen Fluch zu brechen - denn wenn er läuft kann er nicht schlafen und Herr Bernard (so heißt der alte Ritter) braucht unbedingt seinen Schlaf. Das Spiel umfaßt 80 Stages (Bildschirme), ist PAL/NTSC-kompatibel, kann mit Tastatur oder Joystick gesteuert werden und 8 unterschiedliche Gegnertypen (Monster) mit verschiedenen Verhaltensmustern gilt es zu überwinden.

Neben den Schlüsseln gibt es noch weiteres einsammelbares Gut: Sanduhren resetten die Zeit (mehr Zeitpuffer für kompliziertere Screens), Schilde schützen solange bis sie einen Treffer erhalten, Stopuhren frieren das Geschehen für einige Sekunden ein (Gegner) und Edelsteine bringen Punkte - was insofern nützlich ist, da alle 10000 Punkte ein Extraleben winkt.

Das Spiel benötigt 16k Speicher und liegt kostenlos als Downloadversion oder als physisches Produkt auf Modul bei poly.play vor, letzteres bietet zusätzlich:

  • in Folie eingeschweißte Pappschachtel
  • MicroSD-Karte mit Modulimage, MP3 Soundtrack und mehr
  • 8seitige DIN A5 Anleitung (engl.)
  • einige Aufkleber
  • DIN A3 Poster

Preis: 35 Euro

https://www.polyplay.xyz/Night-Knight-Collectors-Edition-Cartridge

Kostenlose Downloadversion: https://www.usebox.net/jjm/night-knight/

News eingereicht von Logiker


AmstradCPC: Vespertino Teaser



Dienstag 07 Mai 2019 von Trixter Retro 1 Kommentar

Die spanische Batman Group kündigt ein neues Highlightrennspiel für den Amstrad CPC an - Vespertino. Es bietet:

  • 16Bit Performance
  • 3D CRTC-FX Engine
  • voller Overscan
  • 25FPS Ingame
  • reale Rennsimulation
  • echtes Geschwindigkeitsgefühl
  • verbesserte Videomodis
  • Unterstützung aller Modelle
  • durchbrochene CPC-Limitationen
  • UFD-Sprites
  • PRI Technologie
  • größter 8Bit OST-Soundtrack

https://youtu.be/YAcd47eUZF4
https://twitter.com/BATMAN_GROUP

News eingereicht von Logiker


Commodore PET: SD2PET vorbestellbar



Dienstag 23 April 2019 von Trixter Retro keine Kommentare

Wie Tynemouth Software bekannt gibt, ist der gerade neu entwickelte Kartenleser SD2PET Future und das SD-Laufwerk SD2PET ab sofort im thefuturewas8bit-Shop vorbestellbar. Beide Gerätschaften enthalten im Grunde die selbe Funktionalität (SD-Karten am PET nutzen), gehen aber unterschiedliche Konzeptwege. Während SD2PET wie ein kleines verlängertes Laufwerk konzipiert wurde, welches zB. Platz zwischen Monitor und Computergehäuse findet, wird das SD2PET Future-Modell wie ein reguläres Modul an den IEEE-488 Port gesteckt. Beide teilen sich die Stromversorgung vom Datasettenport.

Vorbestellung ab sofort möglich, Auslieferung 2. Quartal 2019.

SD2PET (Preis: 99 britische Pfund): https://www.thefuturewas8bit.com/sd2pet.html

SD2PET Future (Preis: 65 britische Pfund): https://www.thefuturewas8bit.com/sd2pet-future.html

Weitere Infos (engl.) von der Entwicklerseite: http://blog.tynemouthsoftware.co.uk/2019/03/sd2pet-pre-order.html


Revision 2019 Livestream und Zeitplan



Freitag 19 April 2019 von Trixter Amiga, C64, Retro, PC/Apple keine Kommentare

Die Livestreams zur Revision 2019 sind online: https://2019.revision-party.net/live

Hier der Zeitplan aus Retrosicht plus einige interessante Dinge mehr:

-> Den Artikel komplett lesen


Multisystem: Sardonic erschienen



Freitag 12 April 2019 von Trixter Amiga, Retro, PC/Apple keine Kommentare

Sardonic von Penisoft ist ein klassischer Weltraumshooter für alle Amigasystem mit 1MB ChipRAM (es gibt eigenständige OCS/ECS und AGA Versionen), ZX Spectrum und Windows PC´s.

Der Spieler steuert sein Raumschiff durch einen vertikal scrollenden Screen und muss sich den anrückenden Gegnerhorden stellen (sprich, diese abballern), einige Gegner hinterlassen dabei einsammelbares Gut, mit denen sich zB. die Waffe upgraden, der Bombenvorrat auffrischen oder die Punkte erweitern läßt. (Extraleben gibt es natürlich auch) Die Items sollte man tunlichst nicht beschießen und zudem schnell aufsammeln (man kann sich frei über den Screen bewegen), da diese nach kurzer Zeit wieder verschwinden. Nach einiger Zeit erscheint dann der obligatorische Bosskampf und es geht im nächsten Level weiter.

Die Steuerung ist sehr präzise, die Schüsse ein wenig träge und Autofeuer gibt es nicht - dafür aber den Bombenabwurf auf dem zweiten Feuerknopf (entsprechendes Eingabegerät vorausgesetzt). Es stehen einem zu Beginn 5 Leben zur Verfügung - ein Treffer zerstört nicht das Raumschiff, sondern zieht ein Leben vom Zähler ab - ein flüssiger Spielfluss ist somit gegeben. Die Gegner sind zwar unterschiedlich, unterscheiden sich aber nur in der Darstellung und der Geschwindigkeit - sie bleiben stupide auf ihren vorgegebenen Bahnen. Die einzige Musik ertönt im Titel, während des Spielens gibt es nur SoundFX und Sprachausgabe beim Einsammeln der Items. Die Grafik ist schlicht aber zweckmäßig und es gibt eine Tagesscore.

Insgesamt gesehen ein nett gemachtes kurzweiliges Ballerspiel mit knackigem Schwierigkeitsgrad, welches für Arcadefans sicherlich interessant ist, aber nicht über PD-Niveau heraus kommt. Dafür ist es aber gratis.

http://sardonic.planetaclix.pt/

Unterschiede zwischen OCS und AGA habe ich keine gravierenden gefunden - ich meine, die Grafik hat unter AGA mehr Farben und ist intensiver. Die Screenshots oben stammen von der OCS/ECS-Version.


RETURN Ausgabe 36 erschienen



Montag 18 Februar 2019 von Trixter Amiga, Atari, Retro, Konsole keine Kommentare

Vom Magazin Faszination klassischer Computer und Konsolen - RETURN - ist Ausgabe 36 erschienen. Die für uns wichtigsten Themen wären ua.:

  • Tanglewood (Megadrive)
  • Starquake - (Amiga)
  • Knight Lore (ZX Spectrum)
  • OpenDune (Atari Falcon/TT)
  • Sydney Hunter & the Caverns of Death (SNES)
  • Arcadeklassiker: Missile Command
  • Crossover: 1943

Natürlich gibt es noch viele weitere interessante Themen zu entdecken, etwa die Geschichte der Leaderboard-SerieFlipper für Computer und SpielkonsolenBrausewasser-Maskottchen: Cool Spot, Vintage Computer Festival Berlin, Interview mit Soundcomposer Barry Leitch, Piraten-Spiele, uvm.

Das Magazin kann ab sofort über die RETURN Webseite bestellt werden, bzw. ist am Kiosk erhältlich - Preis: 7.50 Euro.

https://www.return-magazin.de/ausgaben/return-ausgabe-36/



Seite 3 von 13«12345...»

↓