Amiga: Mini Legión erschienen



Mittwoch 17 Oktober 2018 von Trixter Amiga keine Kommentare

Hatten wir erst Vorgestern über das Spiel berichtet, daß es im Laufe der nächsten Woche erscheinen soll, tat es dies aber schon heute... und ja, es handelt sich dabei tatsächlich wie vermutet um ein weiteres Backbonebaukastenspiel.


Okay, der Spieler hat die Aufgabe, in jedem Level eine bestimmte Anzahl von Geiseln zu befreien oder dubiose Drogen einzusammeln (ein Missionscreen der Aufschluss über die Aufgaben gibt, erscheint vor jedem neuen Level - in Spanisch, aber auch mit englischen Untertiteln), irgendwelche Terroristen oder Viehzeugs zu killen und sicher wieder zum Hubschrauber zu gelangen um den Level abzuschließen. Anders als vermutet, scrollt der Screen nicht nach oben oder nur seitwärts, sondern in alle Richtungen - außer an den Rändern natürlich. Somit bekommt man viel Freiraum zum Erkunden, bleibt aber dennoch hier und da in Sackgassen oder Grafikelementen wie Palmen hängen - auch in Bereichen drumherum, wo scheinbar gar nichts ist - hier wurde der "Brush" nicht pixelgenau eingebaut, sondern enthielt noch Reste vom Hintergrund, der zwar im Spiel nicht sichtbar ist, aber für die Kollisionsroutine als Hindernis gewertet wird.

Ansonsten krankt das Spiel an den üblichen Backbone-Kinderkrankheiten (empfohlen wird ein Amiga 1200) - es kommt hier und da zum Einbruch der Spielgeschwindigkeit und die Steuerung ist schwammig - aber immerhin stürzt es nicht ab, wenn man an einem angeschlossenen Joypad die falsche Taste drückt!

Wer´s mal ausprobieren mag - das Spiel ist gratis über die spanische Webseite des Entwicklers herunterladbar (achtet auf den roten "descarga Aquí"-Link).

http://www.xente.mundo-r.com/jojo073/pages/minilegion.html 

Schlagworte : Amiga

Trixter
Administration Nemesiz v4 Projekt
Aufgaben im Nemesiz: Administrator, Autor & Moderator, Übersetzung & Bugfixing
Freier Redakteur bei Special Interest Magazinen & Online-Blogs
Retro & Emulation, Alternative Computersysteme, Schwerpunkt: Spiele

  • Schreibe einen Kommentar


    Dein Name (Pflichtfeld):



    Deine Webseite (optional - http://www.):



    Deine E-Mail (wird nicht veröffentlicht):



    Dein Kommentar:

     Soll unser Blog deine Daten für weitere Kommentare merken? (setzt Cookie)
      1x aktiviert ist die Funktion gültig bis Cookielöschung. (Haken rein = Ja)

    Was ist der erste Buchstabe des Wortes xstql ?
Evtl. Statusmeldungen erscheinen nach dem Absenden in roter Schrift direkt unter
dem Artikel - bitte Herunterscrollen, falls dein Browser wieder zum Anfang der Seite
gesprungen ist. Beachte: Neue Kommentare erscheinen erst nach Freigabe durch
einen Administrator!
Danach wird dein Name mitsamt Email auf unsere Whitelist
gesetzt und deine Kommentare bei uns erscheinen dann immer direkt. (Spamschutz)