Slipstream erschienen (auch für C16!)



Dienstag 28 Februar 2017 von Trixter C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Platz 1 der Mixed Compo der 11. BCC-Party geht hoch verdient an Bauknecht, die mit ihrem neuen Spiel Slipstream bei einigen Szenern für Verzückung sorgten - zumal das Spiel auch zeitgleich in einer C16 Version erschien...


Das Spiel ist vom ersten Bit her cool gemacht - die Aufmachung folgt einem professionellem Stil, der sich sogar bei simplen (internen) Texten wie den Credits oder der Geschichte nahtlos in das Gesamtkonzept einfügt. Überall gibt es etwas zu entdecken - und wenn es nur das "Bildschirmrauschen" beim Nachladen ist, Animationen die ins Spiel einleiten oder sonstige Effekte - alles paßt wie aus einem Guß zusammen - gepaart mit der erstklassigen Musik, die im Spiel den Spieler regelrecht anfeuert, zum Takt zu "pulsieren" scheint und von Level (Welt) auch unterschiedlich ist.

Bis auf einige Grafiken im Hintergrund, besteht das Spiel aus Vektorgrafik, welche auch ausgefüllt sein kann - das erinnert stark an Spiele wie Starfox vom SNES und auch die Startsequenz scheint hier ihre Anleihen genommen zu haben. Der Spieler steuert ein Raumschiff im Weltall, welches sich mit "Flügelschlägen" grafisch darstellt, aber ansonsten wohl keinen großen Einfluss auf das Spielgeschehen hat (ist halt ein netter Effekt) und muss anrauschende Gegnerhorden abschießen. Dies geschieht mittels eines Fadenkreuzes, welches die Gegner sozusagen markiert - abschießen geht dann automatisch, sobald diese einmal auf diese Art gekennzeichnet sind. Man kann den Feuerknopf halten und alle Gegner die in das Fadenkreuz geraten werden ebenfalls erfaßt - allerdings kann man in diesem Modus das Fadenkreuz nicht bewegen, sprich um woanders hinzulenken, muss der Feuerknopf losgelassen werden - oder man teilt die Steuerung auf 2 Joysticks auf, dann steuert einer das Raumschiff und der andere das Fadenkreuz (erinnert an den Modus beim Amiga-Spiel Walker). Hier gilt es jetzt also das taktische Gespür zu bekommen, den Gegnern und ihren Schüssen auszuweichen, aber gleichzeitig diese zu vernichten - ist schwer zu beschreiben, aber sehr interessant!

Nach einer Weile von diversen Gegnerwellen erscheint ein Levelendboss und ist dieser besiegt, geht es ab ins nächste Level. Soviel zum Grundkonzept des Spiels...

Die Grafik ist schlicht, dafür aber meistens schnell (es sei denn, es sind Massen an Gegnern auf dem Screen) und geradezu für die Art von Spiel nötig. Die Steuerung ist intuitiv, manchmal aber etwas behäbig, die Musik der Knaller, es gibt Sprachausgabe und das Gameplay einzigartig - das muss man selber erlebt haben... was da auf dem Screen abgeht, ist echt der Wahnsinn - für Arcade-Action Fans auf jeden Fall nur zu empfehlen.

Die C16 Version ist bis auf kleinere Einschränkungen beim Sound und den Farben identisch - ich fand sogar, daß sie einen Ticken schneller ist, bzw. sich besser steuern läßt. Und falls einer den Link dazu sucht - die C16 Version ist im selben Archiv enthalten.

Wer mag - anschauen, selber spielen! Ein super Spielehit, der in Kürze (vermutlich in einer noch aufgepeppteren Variante) bei Psytronik Software auf diversen Medien erscheinen wird.

http://csdb.dk/release/?id=153958

Schlagworte : C-64, C-16

Trixter
Administration Nemesiz v4 Projekt
Aufgaben im Nemesiz: Administrator, Autor & Moderator, Übersetzung & Bugfixing
Freier Redakteur bei Special Interest Magazinen & Online-Blogs
Retro & Emulation, Alternative Computersysteme, Schwerpunkt: Spiele

  • Schreibe einen Kommentar


    Dein Name (Pflichtfeld):



    Deine Webseite (optional - http://www.):



    Deine E-Mail (wird nicht veröffentlicht):



    Dein Kommentar:

     Soll unser Blog deine Daten für weitere Kommentare merken? (setzt Cookie)
      1x aktiviert ist die Funktion gültig bis Cookielöschung. (Haken rein = Ja)

    Was ist der vierte Buchstabe des Wortes qeyxv ?
Evtl. Statusmeldungen erscheinen nach dem Absenden in roter Schrift direkt unter
dem Artikel - bitte Herunterscrollen, falls dein Browser wieder zum Anfang der Seite
gesprungen ist. Beachte: Neue Kommentare erscheinen erst nach Freigabe durch
einen Administrator!
Danach wird dein Name mitsamt Email auf unsere Whitelist
gesetzt und deine Kommentare bei uns erscheinen dann immer direkt. (Spamschutz)