Kaufen bedürftige Schüler bald Notebook von Schülerbafög?



Samstag 17 Juli 2010 von Zuzaver PC/Apple 7 Kommentare

Es wurde beschlossen, ab dem nächsten Schuljahr ein sogenanntes Schülerbafög einzuführen.  – Idee stammt von einer Klausurtagung der Landtagsfraktion der SPD.

Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht rechnet vor, dass man bei monatlich 100 Euro Einkommen, nach 12 Monaten ein leistungsfähiges Notebook zusammen hat. Vorausgesetzt, man geht nach der 10. Klasse weiterhin auf die Oberschule.

Es soll halt verhindert werden, dass Schüler aus sozialschwachen Familien “nur des Geldes wegen” die Schule verlassen und eine Ausbildung beginnen.

Deutschland braucht jetzt und in Zukunft gut ausgebildete Akerdemikerinnen und Akerdemiker, um am Weltmarkt eine der vorderen Plätze einnehmen zu können!

Jedoch sollte nicht vergessen werden, das weiterhin Bedarf für gute Facharbeiterinnen und Facharbeiter am Arbeitsmarkt besteht.

Er stellt in Aussicht, dass auf der weiteren akademischen Laufbahn Abitur, Studium (Bachelor/Master), Professortitel oder seinetwegen auch der Nobelpreis stehen könnten (“,)

Wir wünschen euch ein gutes Gelingen und das notwendige Quentchen Glück bei der Auswahl des passenden Studienzweiges für euch…

Quelle: Inforadio.de

Brauchbare Notebooks mit Core-i3-Prozessor gibt es z.B. mit 18,4 Zoll (ca. 46,7 cm) ab EUR 700,00. (Angebot von ALDI-Nord, 15.07.2010)

Schlagworte : PC


  • Kommentare

  •  Zuzaver
     #1 schrieb am 12 März 2015

    Hat jemand ein Interesse an der zugehörigen Audiodatei?

    Gruß, Zuzaver

  •  Trixter
     #2 schrieb am 12 März 2015

    Gibt es einen Link dazu?

  •  Zuzaver
     #3 schrieb am 12 März 2015

    Brauchst du den denn?

  •  Trixter
     #4 schrieb am 12 März 2015

    Als Quellenangabe wäre der nicht schlecht, oder?

  •  Zuzaver
     #5 schrieb am 12 März 2015

    Wenn es denn einen Gäbe. Ich frägte, ob ich noch extra die original Radioaufnahme in mp3 umwandeln müsste.
    Aber außer dir hat keiner reagiert, oder Interesse gezeigt, sodass ich mir die Mühe nicht zusätzlich machen will, da im Blog ja schon alles geschrieben wurde…

  •  Trixter
     #6 schrieb am 12 März 2015

    Nein, ist schon gut wink

    Ich dachte, diese Infos wären im Netz irgendwo zugänglich. Dann gib aber noch an, wer oder was mit diesem Inforadio gemeint ist…

  •  Zuzaver
     #7 schrieb am 12 März 2015

    Gemach, gemach, der Herr. Originaltext wird ergänzt…

  • Schreibe einen Kommentar


    Dein Name (Pflichtfeld):



    Deine Webseite (optional - http://www.):



    Deine E-Mail (wird nicht veröffentlicht):



    Dein Kommentar:

     Soll unser Blog deine Daten für weitere Kommentare merken? (setzt Cookie)
      1x aktiviert ist die Funktion gültig bis Cookielöschung. (Haken rein = Ja)

    Was ist der letzte Buchstabe des Wortes kxbdxg ?
Evtl. Statusmeldungen erscheinen nach dem Absenden in roter Schrift direkt unter
dem Artikel - bitte Herunterscrollen, falls dein Browser wieder zum Anfang der Seite
gesprungen ist. Beachte: Neue Kommentare erscheinen erst nach Freigabe durch
einen Administrator!
Danach wird dein Name mitsamt Email auf unsere Whitelist
gesetzt und deine Kommentare bei uns erscheinen dann immer direkt. (Spamschutz)