C64: Spiel MAH Version 1.1 erschienen



Donnerstag 15 Dezember 2016 von Trixter C64 keine Kommentare

MAH von Retream ist gerade in Version 1.1 erschienen - bislang hatte ich mit dem Spiel noch nicht das Vergnügen, deshalb möchte ich dies hiermit mit einer kleinen Vorstellung nachholen... und das wird nicht einfach werden... aber beginnen wir von Anfang an.

Für den Amiga (OS4.x), PC und C64 sind vom selben Publisher diverse Spiele erschienen, die scheinbar irgendwie handlungstechnisch zusammengehören - BOH, Huenison und Quod Init Exit IIm. MAH stellt da keine Ausnahme dar und komplettiert das Quartett jetzt - der einzige Unterschied ist, daß MAH Donationware ist und nicht erst gekauft werden muss.

Nach dem Start kann man sich die Anleitung und ein Intro anschauen - ersteres ist auf jeden Fall ratsam um sich mit dem Spielprinzip vertraut zu machen - ich versuche dies jetzt mal aus dem Stehgreif und für alle in Deutsch zu erklären - dabei lege ich allerdings keinen Wert auf die Vorgeschichte.

Startet man das Spiel, erscheint irgendwann ein ziemlich defekt wirkender Loginscreen, wo man mit dem Joystick seine 3 Initialien (Name) vergeben muss - danach erscheint ein kurzer Übersichtscreen mit den Infos des nächsten Level betreffend - und danach ist man schon mitten im Spiel. Das Spiel selbst besteht dabei immer aus nur einem Screen, welcher umrandet ist und wo sich in der Mitte Gegner aufhalten, welche auch im Verlauf ihre Größe und ihren Modus ändern können. Der Spieler selbst hält sich am Rand auf - kennt ihr noch diese Spiele, wo man Teile des Bildschirms umschließen muss um diese abzuräumen? So ähnlich ist es auch hier - ein Druck auf den Feuerknopf, startet unsere Reise in das Spielfeld - allerdings müssen wir hier nichts umschließen oder abräumen - vielmehr tauchen am Rand (manche aber nur, wenn wir unterwegs sind) diverse Goodies auf, welche wir möglichst ansteuern und treffen müssen - also nicht beschießen, sondern wirklich mit unserem Raumer überfahren müssen - dadurch erhalten wir entweder spezielle Funktionen oder "räumen" die einsammelbaren Items ab, von der eine bestimmte Menge eingesammelt werden muss um den Level zu beenden. In dieser Phase kommt einem das Spiel vor wie ein Tronklon - denn auch hier kann man eine sichtbare Spur hinterlassen, die man mal (vermutlich je nach eingesammelten Icon) auch überfahren kann oder eben auch nicht. Später bekommt man diverse Symbole vorgegeben und muss diese der Reihe nach einsammeln - während man von einem "Zusammenschluss" von Gegnern gejagt wird.

Hat man alle Items eingesackt und sich sozusagen aufgeladen, erscheint ein Endkampf, wo man tatsächlich auch schießen darf - allerdings müssen die Schüsse wohl überlegt sein. Der Kopf des Gegners hat 3 wunde Punkte - links und rechts an den Ohren und unten am Kinn. Zunächst baut man durch den Beschuss eines der Ohrpunkte seine Zähne links auf, dann die rechts und zum Schluss muss man diese mit einem Kinnschuss abschließen. Doch Obacht... ein Schuss zu viel oder eine Berührung mit einem Rand, resettet die Sequenz und man darf von Vorne beginnen - ist zudem nicht so einfach, da der Kopf sich natürlich bewegt und wir selber in bestimmte Zonen gelangen können (Untergrund) die uns in irgendwelche Richtungen abdriften lassen. Danach kann man den Bildschirm an einem ganz bestimmten Punkt verlassen und schon gehts ab in den nächsten Level, wo uns mehr oder weniger das Gleiche erwartet. Achja... auch einen Countdown gibt es, der dem Spieler wohl im Nacken sitzt...

Ihr merkt schon - hier werden etliche Genres vermixt - aber durchaus interessant. Vermutlich ist es auch schwer zu beschreiben, aber es macht tatsächlich Spaß zu spielen - auch weil man recht lange an einem Stück spielen kann. Die "kaputte" Atmosphäre paßt wunderbar zur Grafik und Musik - ein solches Spiel hab ich selber vorher noch nicht gesehen... daher - wer abgedrehtes Gaming mag, sollte unbedingt mal einen Blick auf MAH werfen...

https://retream.itch.io/mah

Schlagworte : C-64

Trixter
Administration Nemesiz v4 Projekt
Aufgaben im Nemesiz: Administrator, Autor & Moderator, Übersetzung & Bugfixing
Freier Redakteur bei Special Interest Magazinen & Online-Blogs
Retro & Emulation, Alternative Computersysteme, Schwerpunkt: Spiele

  • Schreibe einen Kommentar


    Dein Name (Pflichtfeld):



    Deine Webseite (optional - http://www.):



    Deine E-Mail (wird nicht veröffentlicht):



    Dein Kommentar:

     Soll unser Blog deine Daten für weitere Kommentare merken? (setzt Cookie)
      1x aktiviert ist die Funktion gültig bis Cookielöschung. (Haken rein = Ja)

    Was ist der erste Buchstabe des Wortes supcfk ?
Evtl. Statusmeldungen erscheinen nach dem Absenden in roter Schrift direkt unter
dem Artikel - bitte Herunterscrollen, falls dein Browser wieder zum Anfang der Seite
gesprungen ist. Beachte: Neue Kommentare erscheinen erst nach Freigabe durch
einen Administrator!
Danach wird dein Name mitsamt Email auf unsere Whitelist
gesetzt und deine Kommentare bei uns erscheinen dann immer direkt. (Spamschutz)