Der wöchentliche Retro Rückblick 36/2016



Donnerstag 27 Oktober 2016 von Trixter Amiga, C64 7 Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Retro-Rückblick, welcher recht kompakt ausfallen und wie immer mit dem Amiga beginnen wird.

Auf der englischen Games-Coffer Webseite sind 4 weitere Spiele erschienen: Dynamite Dick, Family Fun 1, Grey Slayer und Pair Crazy. Daneben warten 12 Amigadiskettenmagazine auf eure Entdeckung. http://www.gamescoffer.co.uk/

Von AmiArcadia, dem signetics-basierenden Maschinenemulator für AmigaOS 3.5, ist Version 24.5 erschienen. Hinzugekommen ist eine Layoutoption für QWERTY-Tastaturen, ansonsten gibt es die üblichen Fehlerbehebungen. http://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Hyperion Entertainment gibt bekannt, daß sich in ihrem Halloween Special Angebot (bestehend aus dem Workbench und Kickstart 3.1 Update) Fehler befanden - so war die Workbenchdiskette nicht bootfähig und der Installer darauf kopierte den Inhalt komplett in den FONTS-Ordner. Für registrierte Kunden gibt es die Fehlerbehebung kostenlos als Download, alle Neukunden erhalten natürlich direkt die gefixte Version. Ich sag lieber jetzt mal nichts dazu... http://www.hyperion-entertainment.biz/

Kommen wir zum Abschluss zu den Szene-Releases für den Commodore 64:

Schlagworte : Amiga, C-64

Trixter
Administration Nemesiz v4 Projekt
Aufgaben im Nemesiz: Administrator, Autor & Moderator, Übersetzung & Bugfixing
Freier Redakteur bei Special Interest Magazinen & Online-Blogs
Retro & Emulation, Alternative Computersysteme, Schwerpunkt: Spiele

  • Kommentare

  •  Racer
     #1 schrieb am 27 Oktober 2016

    @Trixter:
    Hat Hyperion denn überhaupt die Rechte daran?
    Anscheinend hat dort niemand überprüft, ob das angebotene Paket überhaupt funktioniert... rolleyes

    Gruß,
    Racer

  •  Trixter
     #2 schrieb am 28 Oktober 2016

    @Racer :
    Eine interessante Frage - weil einem da direkt Cloanto einfällt, gell? Soweit ich weiß, hat Hyperion tatsächlich die Rechte an Kickrom und Workbench 3.1 und kann damit tun, was immer sie auch wollen. http://www.hyperion-entertainment.biz/i … &Itemid=18

    Cloanto hingegen "nur" eine Lizenz, sämtliche Kickroms und Workbenchs im Emu-Paket Amiga Forever vertreiben zu dürfen - und nur da und das. Hyperion kann also auch weiterentwickeln (wie geschehen) und verkaufen - da dies gerade zum ersten Mal passiert, trübt ein wenig der Sinn, da Cloanto quasi jedes Jahr eine neue AF-Version auf den Markt wirft und somit präsenter ist.

    Was ich anprangere (und nicht nur hier, sondern generell) ist, daß man unausgereifte Sachen unter die Leute wirft! In diese Riege reiht sich Hyperion jetzt auch ein - für einen Softwarehersteller ist das ein Unding, daß man vergißt eine Diskette bootbar zu machen oder einen Installer zu erstellen. Zumindest zeigt es aber, daß keiner den Kram getestet hat! Klatsch, Pratsch, Zusammengeklöppelt und Zack raus damit um noch ein wenig Kohle einzustreichen... ganz davon abgesehen, daß die Meisten keinen EEPROM-Brenner daheim haben um das Kickrom auf einen Chip zurück zu schreiben. Hier ist so einiges schief gelaufen... leider...

  •  Racer
     #3 schrieb am 30 Oktober 2016

    Dort steht: "Hyperion is granted an exclusive, perpetual, worldwide right to AmigaOS 3.1 in order to use, develop, modify, commercialize, distribute and market AmigaOS 4.x"
    D.h., sie haben die Rechte an AmigaOS 3.1, um AmigaOS 4.x zu vermarkten.
    Aber dort steht nicht, dass sie auch AmigaOS 3.1 vermarkten dürfen. (Das war ja meine ursprüngliche Frage...)
    Gruß,
    Racer

  •  Trixter
     #4 schrieb am 30 Oktober 2016

    @Racer :
    Deine Frage "Hat Hyperion denn überhaupt die Rechte daran?" verstehe ich nicht als "dürfen die das vermarkten" - darauf wolltest du mit Sicherheit noch anspielen, aber dann hast du die Frage falsch gestellt. wink

    Da muss ich leider passen, da ich keine anderslautenden Informationen als die Verlinkten habe - mit dieser Frage solltest du dich also direkt an Hyperion wenden - aber vermutlich wirst du da auch nur vage Aussagen zu hören kriegen. Ich sehe das mittlerweile so - durch die alten Kamellen, Verträge, Pleiten, Verkäufe, Lizenzen, Rechteinhaber, ect. blickt keiner mehr so richtig durch - also werden die es einfach mal drauf ankommen lassen und schauen was passiert - wo kein Richter, da kein Henker. Warten wir es ab, entweder passiert noch was oder eben nicht... vermutlich ist auch das der Grund, warum die kein richtiges "physisches" Produkt, sondern "nur" geupdatete Software anbieten - die sind sich selber noch nicht schlüssig, was passiert... hm...

  •  Racer
     #5 schrieb am 31 Oktober 2016

    @Trixter:
    Hm... solange kein Hahn danach oder besser gesagt dagegen kräht, sollten wir uns darüber erfreuen, dass es überhaupt ein paar Updates gibt.
    Weißt du, ob in der Updateversion das Amiga-Unix-Datum das seit 01-01-1978 läuft über den xx.xx.2038 hinaus kommt.
    Ich hatte da früher mal festgestellt, dass das Datum dann überläuft (d.h., ich hatte testweise alle Bytes mit FF-FF-FF-... usw. beschrieben, die für die Systemzeit oder das Dateidatum zur Verfügung stehen) und bei 19. Jan 2038 oder so war dann Schluss.

  •  Trixter
     #6 schrieb am 31 Oktober 2016

    @Racer :
    Soweit ich weiß, geht das Datum problemlos bis zum 31. Dezember 2099 (unter OS 3.1+) - da Hyperion an der Funktion nichts verändert hat, würde ich vermuten, daß dies hier ebenfalls so ist - aber ganz genau sagen, kann ich das nur, wenn ich dieses System ausprobiert habe - werde ich aber nicht, da ich damit bei mir nicht wirklich was anfangen kann... daher würde ich deine Frage nur unter Vorbehalt mit einem klaren "Ja" beantworten wollen...

  •  Racer
     #7 schrieb am 03 November 2016

    @Trixter:
    Um nochmal auf "Rechte" und "vermarkten" zurückzukommen: Hyperion vermarktet ja nicht die Produkte eines anderen Herstellers. Sie "generieren" mit ihren "was auch immer Rechten" an OS 3.1 neue OS 3.1 Produkte (wie ROMs und WB Disketten).
    Das Vermarkten an sich hätte ich ja auch nicht "angekreidet". wink

  • Schreibe einen Kommentar


    Dein Name (Pflichtfeld):



    Deine Webseite (optional - http://www.):



    Deine E-Mail (wird nicht veröffentlicht):



    Dein Kommentar:

     Soll unser Blog deine Daten für weitere Kommentare merken? (setzt Cookie)
      1x aktiviert ist die Funktion gültig bis Cookielöschung. (Haken rein = Ja)

    Was ist der zweite Buchstabe des Wortes wnglqy ?
Evtl. Statusmeldungen erscheinen nach dem Absenden in roter Schrift direkt unter
dem Artikel - bitte Herunterscrollen, falls dein Browser wieder zum Anfang der Seite
gesprungen ist. Beachte: Neue Kommentare erscheinen erst nach Freigabe durch
einen Administrator!
Danach wird dein Name mitsamt Email auf unsere Whitelist
gesetzt und deine Kommentare bei uns erscheinen dann immer direkt. (Spamschutz)
DIGITAL TALK-CD 2017