Der letzte Retro-Rückblick für dieses Jahr



Mittwoch 30 Dezember 2015 von Trixter Amiga, Atari, Retro, Emulation 2 Kommentare

Weihnachten und die besinnlichen Tage sind wieder vorbei - es wird Zeit, die Geschehnisse der letzten Woche zusammenzufassen, ehe das neue Jahr durchstartet. Und es sind wieder recht viele Meldungen geworden, welche ich heute (ich versuche es so kurz wie möglich zu halten) zu verkünden habe. Beginnen wir wie üblich mit dem Amiga und den "nachträglichen" Weihnachtsgeschenken...

WHDLoad (von Bert Jahn) ist mit der aktuellen Version 18.2 Freeware geworden! Dieses geniale Tool läßt Diskettenspiele in einer Art "virtuellen Umgebung" von Festplatte nutzen. Benötigt werden (neben den original Spielen) auch das entsprechende "Install" Paket, sowie diverse Kickstartromfiles (je nach Spiel). Zum Zuge kommen alle Amigas mit mind. 010er Prozessor - entsprechend RAM (abhängig vom Spiel) und HD. Alles weitere und die Downloads unter: http://www.whdload.de/

Das Amiga-Spiel des Jahres 2014 - Tales of Gorluth ist nun ebenfalls für lau erschienen. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes "Kopffüßler"-Rollenspiel (ähnlich Zelda & Co.), welches von Patrick Nevian mit dem "Backbone"-Entwicklungskit (mit viel Liebe) erstellt wurde - kränkelt aber an dessen Möglichkeiten und Beschränkungen. Dennoch ein Downloadtip für alle, die das Spiel noch nicht gespielt haben - es liegt in Deutsch und Englischer Sprachversion vor: http://www.talesofgorluth.de/

Auf der englischen Games-Coffer Webseite sind 6 neue Spiele online gestellt worden: Color N Mind, Inner Demons, Invasion, Jetset Billy, Jims Video Poker und NY Hardcash Pro. http://www.gamescoffer.co.uk/

Mittlerweile ist auch die finale Version von Zerosphere erschienen, welche zahlreiche Bugs behoben bekommen hat. Das "Jump´n Run ähnliche" Spiel läuft ab jedem Amiga mit 1Mb RAM und kommt als Diskettenimage ADF daher: http://heckmeck.de/demoscene/zerosphere/

Nach dem schnellen Abverkauf der "Portable AmiKit MK2" USB-Sticks, steht die Software zum (auch kostenlosen) Herunterladen zur Verfügung - der Anwender kopiert den Inhalt dann einfach auf einen eigenen USB-Stick und kann die emulierte Workbench-Distribution quasi für lau nutzen. http://www.amikit.amiga.sk/

Auch vom Mailprogramm SimpleMail ist (wie jedes Jahr um die Zeit) eine neue Version (0.42) erschienen: http://simplemail.sourceforge.net/

Kommen wir zum Schluss zu Atari 8bit, wo es ebenfalls Neuigkeiten zu vermelden gibt. Mr-Atari releaste (und verschenkte zu Weihnachten) sein zweites Spiel Lost in Space. In diesem bis zu 4 Mitspielern spielbaren Weltraumspiel, muss man zuerst auf einem Planeten landen, danach wieder zum Versorgungsschiff zurückfliegen und andocken - gibt man zuviel Gas, fliegt man daran vorbei und ist verloren im All. Daneben gilt es ein Auge auf den knappen Sprit und dem sich ständig überhitzenden Triebwerk zu halten - hört sich also an wie eine Mischung aus Lunar Lander und Spacetaxi, spielt sich aber weniger spektakulär - dennoch solltet ihr das Teil mal anspielen, wenn ihr könnt: https://atariage.com/forums/topic/245323-my-second-game-lost-in-space-philips-space-rendezvous/ 

Schlagworte : Amiga, Emulation, Retro, Amiga

Trixter
Administration Nemesiz v4 Projekt
Aufgaben im Nemesiz: Administrator, Autor & Moderator, Übersetzung & Bugfixing
Freier Redakteur bei Special Interest Magazinen & Online-Blogs
Retro & Emulation, Alternative Computersysteme, Schwerpunkt: Spiele

  • Kommentare

  •  Racer
     #1 schrieb am 31 Dezember 2015

    @Trixter:
    Wenn du 1 Megabyte meinst, müsstest du schreiben: 1 MB
    (mit großem "B").
    Sonst denken alle du meinst Mega"bit": Mb

    Gruß,
    Racer

  •  Trixter
     #2 schrieb am 31 Dezember 2015

    @Racer : Ja, aber man kann auch Haare spalten. Ich gehe mal davon aus, daß jeder Amiganer weiß, was gemeint ist - denn Megabit hat nichts mit RAM zu tun. Zudem gibt es etliche andere (auch englischsprachige) Leute im Netz, die das auch so schreiben und bei mir hat sich das irgendwie mit den Jahren so eingebürgert. Mittlerweile weiß eh fast keiner mehr, wie man Dinge richtig schreibt - Rechtschreibreformen lassen grüßen, etliche schreiben alles klein, andere kriegen keinen fehlerfreien Satz mehr zu Stande und andere können gar kein Deutsch. Ich denke, daran werde ich nichts mehr ändern - genausowenig, wie wenn ich Tips mit Doppel-P und dass mit ß schreibe. wink

  • Schreibe einen Kommentar


    Dein Name (Pflichtfeld):



    Deine Webseite (optional - http://www.):



    Deine E-Mail (wird nicht veröffentlicht):



    Dein Kommentar:

     Soll unser Blog deine Daten für weitere Kommentare merken? (setzt Cookie)
      1x aktiviert ist die Funktion gültig bis Cookielöschung. (Haken rein = Ja)

    Was ist der erste Buchstabe des Wortes xjpr ?
Evtl. Statusmeldungen erscheinen nach dem Absenden in roter Schrift direkt unter
dem Artikel - bitte Herunterscrollen, falls dein Browser wieder zum Anfang der Seite
gesprungen ist. Beachte: Neue Kommentare erscheinen erst nach Freigabe durch
einen Administrator!
Danach wird dein Name mitsamt Email auf unsere Whitelist
gesetzt und deine Kommentare bei uns erscheinen dann immer direkt. (Spamschutz)