Fehlerteufel im JXD S7100B Unbrick-Tutorial!



Montag 22 April 2013 von Trixter Tutorial JXD 4 Kommentare

Aufgrund zahlreicher Userkommentare, die sich in letzter Zeit häuften und von diversen (gleichen) Fehlschlägen beim Reaktivieren von gebrickten JXD S7100B Geräten zeugten – begab sich Lux77 auf Fehlersuche und wurde fündig. (vielen Dank an den holländischen User Nordin für Übersendung seines Gerätes!)

Neben Kleinigkeiten wie ausreichend dimensionierte Micro-SD-Kartengrößen von mindestens 4GB und dem Ausführen des USB-Image-Tools als Administrator auf Windows 32bit Systemen höher als XP, gab es auch einen gravierenden Fehler im Tutorial selber – eigentlich nur eine Lapalie, da das USB-Image-Tool von “Device Mode” auf  “Volume Mode” umgestellt werden muss und im falschen Modus beim Programmstart vorschaltet – aber genau diese Verhalten bringt am Ende eine nicht funktionell vorbereitete SD-Karte zum Vorschein.

Wir bitten diesen Fehlerteufel zu entschuldigen – das Tutorial wurde dementsprechend geändert und kann an alter Stelle (nun so wie es sein sollte) heruntergeladen werden.

Schlagworte : JXD, Tutorial

Trixter
Administration Nemesiz v4 Projekt
Aufgaben im Nemesiz: Administrator, Autor & Moderator, Übersetzung & Bugfixing
Freier Redakteur bei Special Interest Magazinen & Online-Blogs
Retro & Emulation, Alternative Computersysteme, Schwerpunkt: Spiele

  • Kommentare

  •  Kathy
     #1 schrieb am 12 März 2015

    Ich finde es suuuper dass ihr so ein gut geschriebenes Tutorial gemacht habt! Ich werde es jetzt mal ganz mutig an meiner JXD S7100 ausprobieren, in der Hoffnung, dass die Unterschiede zu der “B” Ausführung sich nicht gravierend auf diese herangehensweise auswirken – sonst landet das Teil wo es her gekommen ist, bereit gebrickt von Ebay wink Schonmal großes Kompliment an euer super Dokument!

  •  Trixter
     #2 schrieb am 12 März 2015

    Hallo Kathy,

    dankeschön für dein Lob – über jegliche Art von Resonanz freuen sich natürlich alle Beteiligten. wink

    Allerdings dürfte dein Vorhaben, den Vorgänger mit unserem Unbrick-Tutorial zu füttern, nicht wirklich von Erfolg gekrönt sein. Der Hauptunterschied vom A zum B Modell – lassen wir die unterschiedlichen Hardwarekomponenten weg – ist dessen niedrigeres Androidsystem (2.2). Die Customfirmware baut aber schon auf Android 2.3.x auf und sollte auf deinem Modell erst gar nicht laufen, bzw. sich flashen lassen… dazu fehlen uns aber die Erfahrungswerte… aber wahrscheinlich bricht der Flashversuch schon an der Überprüfung der Firmware ab…

    Wenn du Glück hast, könnte (theoretisch) vielleicht noch das interne Werksmenü aufgeflasht werden, welches dir als Basis dient, ein richtiges (offizielles) Firmwareupdate zurückzuflashen… ob allerdings das A-Modell ebenfalls über einen Autostart von MicroSD-Karte verfügt, ist die nächste Frage…

    Aber teste es ruhig mal – viel verkehrt machen kannst du ja nicht mehr – und berichte…

    Viel Glück und Erfolg,
    Trixter

  •  Kathy
     #3 schrieb am 12 März 2015

    Es hat wie vermutet nicht geklappt und ich habe inzwischen soviel probiert, dass ich schon nicht mehr weiß was alles ;P Habe sie jetzt als Ersatzteil verkauft, natürlich ausdrücklich defekt und sitze jetzt an der nächsten^^. Hätte unheimlich gerne vom Vorbesitzer erfahren, was er damit angestellt hat… Aber nun ja, nach wie vor ein Spitzen-Tutorial, konnte mich damit auch super in die Thematik einlesen smile !!!

  •  Trixter
     #4 schrieb am 12 März 2015

    Ja, das war vorauszusehen, aber gut, daß du das Teil noch als Ersatzteilspender verkaufen konntest und jetzt im Besitz eines anderen bist – hoffentlich eines mit dem “B” am Ende. wink

  • Schreibe einen Kommentar


    Dein Name (Pflichtfeld):



    Deine Webseite (optional - http://www.):



    Deine E-Mail (wird nicht veröffentlicht):



    Dein Kommentar:

     Soll unser Blog deine Daten für weitere Kommentare merken? (setzt Cookie)
      1x aktiviert ist die Funktion gültig bis Cookielöschung. (Haken rein = Ja)

    Was ist der fünfte Buchstabe des Wortes myhoyn ?
Evtl. Statusmeldungen erscheinen nach dem Absenden in roter Schrift direkt unter
dem Artikel - bitte Herunterscrollen, falls dein Browser wieder zum Anfang der Seite
gesprungen ist. Beachte: Neue Kommentare erscheinen erst nach Freigabe durch
einen Administrator!
Danach wird dein Name mitsamt Email auf unsere Whitelist
gesetzt und deine Kommentare bei uns erscheinen dann immer direkt. (Spamschutz)