Der wöchentliche Retro Rückblick 42/2016



Donnerstag 08 Dezember 2016 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Retro-Rückblick. Beginnen wir wie gewohnt mit dem Amiga...

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurden 5 Spiele online gestellt: Black Knight, Blasted, Julgubbe, Spatial Hyperdrive, und Starbusterhttp://www.gamescoffer.co.uk/

Von Chocolate-Heretic ist eine neue Version erschienen. V1.0.1 behebt zahlreiche Fehler, ist jetzt komplett durchspielbar, unterstützt MIDI (über CAMD Library) und spielt Musik auf der Prisma-Soundkarte in Endlosschleife während des Spielens ab. http://aminet.net/package/game/shoot/Chocolate-Heretic-1.0.1

Wer kreativ sein möchte, kann sich bis zum 31. Dezember 2016 am AmiGameJam 2016 Wettbewerb beteiligen und ein Spiel zum Thema Weihnachten oder "TV Shows und Filme" erstellen. Dabei reicht es schon, ein einzelnes Level einzureichen um einen der 3 Preise abräumen zu können. (Details dazu sind allerdings noch keine bekannt) Mitmachen dürfen nicht nur reguläre Coder, sondern auch Baukastensysteme wie Backbone, GRAC 2 und Co. Weitere Infos (engl.) unter http://amigamejam.ultimateamiga.co.uk/

Vom Signetics-basierten Maschinen Emulator AmiArcadia ist Version 24.51 erschienen.Neben den üblichen Fehlerbehebungen gibt es jetzt auch Unterstützung für alternative BIOSse. http://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Auch vom Echtzeit-Multiformataudioplayer AmigaAMP ist eine neue Version erschienen. Version 3.19 behebt Fehler beim Speichern der Fensterposition, dem Directory-Tooltype und erweitert die Unterstützung für mehr Filetypen über die BufferSize-Datei. http://www.amigaamp.de/

Normalerweise würden wir an dieser Stelle jetzt zu den neuesten Releases vom Commodore 64 springen - aber heute ist irgendwie die CSDb offline, sodaß wir dies auf die nächste Woche verschieben müssen...


A500: Vampire II Turbokarte Vorbestellung



Dienstag 06 Dezember 2016 von Trixter Amiga keine Kommentare

Für den Amiga 500 steht eine neue Turbokarte in den Startlöchern - die Vampire 500 V2+.

Diese verfügt über die selben Spezifikationen und Funktionen wie schon von der Vampire 2 Turbokarte für den Amiga 600 bekannt (wir berichteten), besitzt aber zusätzlich noch einen IDE Anschluss. Die Turbokarte kann ab sofort für 300 Euro vorbestellt werden.

Hinweis: der im Artikel für die A600er Version genannte Preis konnte nicht gehalten werden und wurde zwischenzeitlich auf 250 Euro erhöht.

Über den nachfolgenden Link lassen sich beide Karten vorbestellen: http://orders.apollo-accelerators.com/

Hier gibt es genauere Daten zur A500er Version (engl.): http://www.kipper2k.com/accel500.html

So wie ich am Rande mitbekommen habe, soll die A500er Variante wohl auch angedacht sein für den Betrieb in den Amiga-Modellen A1000 & A2000. Dazu liegen mir aber bislang keine weiteren Informationen vor...


Amiga Future Ausgabe 99 gratis lesen



Dienstag 06 Dezember 2016 von Trixter Amiga keine Kommentare

Ausgabe 99 der Amiga Future ist ab sofort zum Gratislesen online gestellt worden. http://www.amigafuture.de/kb.php?mode=article&k=4973


Der wöchentliche Retro Rückblick 41/2016



Donnerstag 01 Dezember 2016 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Retro-Rückblick. Beginnen wir wie üblich mit dem Amiga...

Auf der englischen Games-Coffer Webseite sind 7 Spiele zum Downloaden erschienen: Apple Hunt, Edd Schiester, Karate Worm 2, Merc Sim, Mutant Penguin, Power Games 20 und Space Panic. Daneben gibt es noch 5 Diskettenmagazine (auch ein Deutsches ist darunter) und 4 AMOS Lernspiele für Kinder: http://www.gamescoffer.co.uk/

Auch bei der Amiga Future wurde wieder eine neue Vollversion eingestellt: Heavy Metal Heroes. (Synergy/1992) Der OCS/ECS Shooter kommt als WHDLoadversion daher: http://www.amigafuture.de/downloads.php?view=detail&df_id=5196

Wer ADF-Diskettenabbilder auf echte Disk zurückschreibt, wird sicher das Tool ADF-Blitzer kennen (welches auch mein favorisiertes Tool ist) und sich freuen, daß unoffiziell jetzt Version 3 erschienen ist. Unoffiziell deswegen, da diese Version von einem anderen Autor stammt - neben Fehlerbeseitigungen fallen die neuen Funktionen ins Auge: Fortschrittsanzeige mit Abbruchfunktion, Multi-Disk Unterstützung, überarbeitete GUI, Low-Memory-Modus erlaubt direktes Schreiben ohne Einladen der gesamten ADF-Datei in den Speicher - dadurch läuft das Tool jetzt auch an jedem 1Mb Amiga, FastRAM wird nicht mehr benötigt. http://aminet.net/package/disk/misc/ADFBlitzer3.lha

Wer seine am Amiga angeschlossenen Gerätschaften (Joystick, Joypads, Maus, ect.) testen möchte, der findet mit dem Tool ControllerTest genau das richtige Programm. Es läuft ab jedem Amiga mit mind. Kickstart 2.x, unterstützt beide Controllports, sowie den Parallelport (4 Player Adapter) und benötigt keine zusätzlichen Libraries. http://aminet.net/package/util/misc/ControllerTest

Wer was zum Lesen sucht, könnte mit dem Buch Das endliche Assemblerbuch (Christian Ullenboom/1993) seine Programmierkenntnisse auffrischen oder generell erlernen. Es ist als PDF-Version nun frei im Aminet erschienen: http://aminet.net/package/docs/misc/amiga-assembler-buch

Zum Schluss kommen wir noch zu den obligatorischen Amiga-Kalendern für das neue Jahr. Amiga-News bietet gleich 3 davon zum Ausdrucken an - allerdings in Englisch und in einem recht eigensinnigen Format: http://amiga-news.de/de/news/AN-2016-11-00049-DE.html

Es folgen die neuesten Szene-Releases vom Commodore 64:


Enemy 2 - Missing in Action Boxed Version erschienen



Montag 28 November 2016 von Trixter Amiga keine Kommentare

Anachronia stellte nach einer erfolgreichen Umfrage im A1k-Forum eine Boxed Version von Enemy 2 - Missing in Action in Aussicht, die zum ersten Mal auf dem Amiga-Meeting in Bad Bramstedt präsentiert und angeboten wurde. (wir berichteten)

Jetzt ist das Spiel offiziell erschienen und kann für 15 Euro (plus 1.70 Euro Versand in die BRD) auf der Herstellerwebseite bestellt werden.

Es kommt auf 2 Disketten auf Version 1.28 geupdatet daher, inkl. mehrsprachiger Anleitung und Poster, sowie in einer Stülpschachtel mit Cover-Art von Ogan Kandemiroglu. Die Stülpschachtel kommt allerdings ungefaltet daher um Versandschäden und Kosten zu minimieren - eine Anleitung zum richtigen Falten steht auf der Webseite zur Verfügung.

Das Spiel benötigt einen Amiga ab Kickrom 1.2 und 1Mb RAM - alternativ kann man sich die virtuellen Diskettenabbilder kostenlos herunterladen.

https://www.anachronia.ch/


Seite 1 von 11312345...»